PROJEKTE

Fantasia

 

Alliage Quintett und Klarinettistin Sabine Meyer

 

Einzigartig ist sie bereits, die Besetzung des Alliage Quintetts, bestehend aus vier Saxophonen und einem Klavier. Doch für das neue Programm laden die zweifachen ECHO Klassik-Preisträger eine der prägendsten Musikerinnen unserer Zeit ein: die Klarinettistin Sabine Meyer begibt sich mit dem Ensemble auf eine musikalische Märchenreise, erzählt in einer neuen aufregenden Klangsynthese, die alle sinfonischen Möglichkeiten eines ganzen Orchesters auskostet und zugleich die Intimität der feinsinnigen Kammermusik verspricht. 

Von der Feenwelt Shakespeares über Goethes Zauberlehrling und Voltaires reisenden Candide bis hin zu dem russischen Märchen des Feuervogels reicht die Auswahl der berühmten Stoffe. Die Programmkonzeption folgt der Art und Weise eines „Geschichtenerzählers“, der Überliefertes immer wieder in neue Zusammenhänge setzt. Die bekannten Kompositionen erklingen durch die kammermusikalische Besetzung in einer neuen Tonsprache und werden spannungsvoll weitererzählt. Lassen Sie sich von der Magie des musikalischen Märchenabends einfangen!

Aufforderung zum Tanz

 

Cuban Ouverture............................................................................................................................George Gershwin (Arr. Itai Sobol)

Fünf Stücke.........................................................................................................Dmitri Shostakowitsch (Arr. Levon Atovmian)

La Valse............................................................................................................................Maurice Ravel (Arr. Sebastian Gottschick)

P a u s e

Aufforderung zum Tanz.............................................................................Carl Maria von Weber (Arr. Bernd Wilden)


Macabrum Sanctum - eine Fantasie über „Danse macabre“ von Saint-Saens........................Stefan Malzew

Air aus der Orchester Suite D-Dur BWV 1068....................................................................................................................J.-S. Bach

Polowetzer Tänze ...............................................................Alexander Borodin (Arr. Stephane Gassot/Camille Pépin)

 

Winterzauber

 

Suite aus „Der Nussknacker“................................................................Pjotr Iljitsch Tchaikovsky (Arr. Andreas Hilner)

Baryton-Trio H. Nr 25.................................................................................................................................................................Joseph Haydn

 

Variations sur un thème français (Morgen kommt der Weihnachtsmann)...................................Cyrille Lehn

P a u s e

Blumenwalzer..............................................................................................…Pjotr Iljitsch Tchaikovsky (Arr. Andreas Hilner)

Fünf Stücke.........................................................................................................Dmitri Shostakowitsch (Arr. Levon Atovmian)

 

Air aus der Orchester Suite D-Dur BWV 1068....................................................................................................................J.-S. Bach

Eine Weihnachtsgeschichte..................................................................................................................................................Stefan Malzew